Gedichte und Texte über den Verlust meines Therapeuten

 

Verlassen

Du hast mich verlassen
Doch ich kann dich nicht hassen
Deswegen

Warst für mich ein Licht
Was folgte war nicht deine Absicht
Dunkelheit

Habe mit dir reden können
Jetzt muss ich mit jemand Neuem beginnen
Schwer

Ich weiß nicht ob ich das kann
Du warst nicht wie jedermann
Anders

Du bist gegangen
Darf mich nicht so viel damit beschäftigen
Weiterleben

 

 

Jetzt bist du weg

Es schmerzt. Jeden Tag ein bisschen weniger. Aber ich muss immer noch an dich denken. Mit dir konnte ich endlich wieder reden. Habe dir erzählt, was mich bedrückt. Du hast mir immer zugehört. Jetzt bist du weg, in eine andere Stadt. Ich verstehe deinen Schritt, aber es fühlt sich doch so an, als wäre ein Stück der Welt weggebrochen, die ich mir aufgebaut habe. Es fehlt etwas. Ich denke täglich an dich. Habe keinen Kontakt mehr zu dir. Du möchtest das nicht.
Ich würde dich so gerne nochmal reden hören, lachen hören, dich noch mal sehen.
Manchmal denke ich, wenn ich jetzt nicht mit dir reden kann, dann drehe ich durch, dass schaff ich nicht. Aber egal wie oft ich an dich denken muss, wie oft ich deswegen weine, nicht schlafen kann, du kommst nicht mehr zurück, bist für mich nicht mehr zuständig.


Jemand

Jemand zum Reden ist mehr wert als jemand zum Streiten. 
Jemand mit dem man auch mal Schweigen kann ist mehr wert als jemand mit dem man nur redet.
Ein Mensch, dem man Freudentränen nachweint, wenn er geht, ist das wertvollste, was es gibt.
Derenige ist es auch wert, nie vergessen zu werden.
 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!